Impressum

Die Impressums-Pflicht der EUdSSR (speziell der deutschsprachigen Teilrepubliken) interpretiere ich gerne im US-amerikanischen Sinne.

Wer gerne schnell und unverbindlich in Kontakt treten will, der benutze folgendes Formular:

P.S. Und wer glaubt, dass dieses Blog gegen US amerikanisches Gesetz verstößt, darf sich an WordPress.com wenden. Wer allerdings ein linker, europäischer Vollspasst ist, geht hingegen in den Keller onanieren und wischt sich anschließend seinen Schniedl an Marx’schen Werken seiner Wahl ab. Und dann darf er/sie/es sich schleichen.

3 Gedanken zu „Impressum“

  1. Ist schon bezeichnend wie sie sich von allen „kollektivistischen“ Gruppen distanzieren – sie zählen ja einige auf, aber kein Wort über Nazis oder Rechtsradikale verlieren.
    Aüsdrücke wie „Kümmeltürke“ und „Vollspast“ sind auch sehr bezeichnend. Ihren Empfehlungen gemäß: Warum hauen sie nicht ab aus Europa und ziehen nach Texas?
    Falls nicht, hoffe ich nur, dass ihr Frust nicht so groß wird, dass das Schreiben als Therapie nicht mehr langt.

    1. wenn Sie mich schon zitieren, dann bitte exakt: „Ich halte Ökö-Bolschewisten, International-Sozialisten, National-Sozialisten, Klima-Religöse, Anarchisten, Punks, Kommunisten, Stalinisten, Trotzkisten, fundamentale Muselmanen und sonstige Idioten für entbehrlich, ….“.

      Nazis sind National-Sozialisten, nicht? Vielleicht wird diese Tatsache in Germanistan etwas ausgeblendet oder sinnerfassendes Lesen ist dem modernen Wutbürger nicht mehr möglich. Das ist aber wirklich nicht mein Problem.

      Wenn Sie sich mit Kümmeltürke oder Vollspast angesprochen fühlen … sorry, aber das ist ebenfalls nicht mein Problem. Wenn Sie jedoch dem gutmenschelnden „Beschützerinstinkt“ nachgeben möchten oder müssen, fahren Sie doch öfter abends mit der S- oder U-Bahn in größeren „deutschen“ Städten. Vielleicht haben die „Ziele“ Ihres Beschützerinstinktes ja die Gelegenheit, sich persönlich bei Ihnen zu bedanken?

      Texas ist übrigens ein schöner Bundesstaat der USA. Nicht mein bevorzugter, aber mir doch deutlich lieber als Deutschland; denn da will ich nicht mal tot über einem Zaun hängen. Speziell auf Hessen kann ich verzichten, gell? Herr „Gynt“ (gehen’s eigentlich gern ins Theater?). In diesem Sinne brauchen Sie sich also keine Sorgen zu machen, dass ich Ihre energiegewendete Monokulti-Pisaidylle stören würde.

      Mit den besten Empfehlungen an Mutti.

      P.S. schön, dass Sie sich Gedanken über den Erfolg meiner Schreibtherapie machen. Allerdings kann ich Ihnen versichern, lange bevor Sie sich vor mir im Falle eines Scheiterns dieser Therapie fürchten müssen, wird Ihnen noch der eine oder andere Zeigenosse über den Weg laufen, vor dem Sie sich eher fürchten sollten. Und der wird aller Wahrscheinlichkeit nicht in Ihr Weltbild passen. Versprochen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s