Randnotiz: Muselmanen auf den Malediven vergreifen sich an Kultur

Kaum sind die Muselmanen an der Macht, ist es vorbei mit lustig.

Die Götzen müssen weg, dachten sich nun ein paar besonders eifrige Anhänger von Onkel Mo und seinen gesammelten Ferkeleien und drangen ins maledivische Nationalmuseum ein, um die Buddha-Statuen aus vor-muselmanischer Zeit zu zerstören.

Einige europäische Islamversteher werden jetzt sicher behaupten, dass das natürlich Fehlgeleitete mit anti-muslimischen Intentionen waren.

Natürlich, wie sollte es auch anders sein. Schließlich wissen wir und haben verinnerlicht: Islam ist Frieden™ und die Erde ist eine Scheibe. Außerdem hat der Islam eigentlich nichts mit dem Islam zu tun.

Quelle: New York Times

Ein Gedanke zu „Randnotiz: Muselmanen auf den Malediven vergreifen sich an Kultur“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s