Randnotiz: Linke haben ein Kommunikationsproblem

„Alle ansprechen wollen und leere Phrasen: Linguistin Elisabeth Wehling über die Fehler der SPÖ und der Grünen.

Seit Jahren studiert Elisabeth Wehling die Wirkung politischer Sprache, an Barack Obamas Kommunikation hat sie mitgefeilt. Die Sprachwissenschafterin weiß, wie politische Akteure und Akteurinnen ihre Botschaften am besten formulieren sollten – und sie weiß auch, dass der rechte Flügel sich hier deutlich besser schlägt als der linke. Warum das so ist, darüber hat sie mit derStandard.at gesprochen.“

Interview im (Sub)Standard:

http://derstandard.at/1328162392959/Obama-Beraterin-Die-FPOe-spricht-als-einzige-Partei-klare-Werte-an

Fazit: Schuld ist der dumme Wähler, der lieber auf Botschaften hört, die ihm gefühlsmäßig liegen, als auf diejenigen, die als Einzige die Wahrheit gepachtet haben.

Dass der Wähler eventuell nicht an „progressiven“ Gesellschaftsexperimenten interessiert ist, er genug von jahrzehntelanger Misswirtschaft hat und dem Ignorieren seiner Probleme – ob eingebildet oder tatsächlich – durch die restliche „Politik“ nicht mehr zusehen will, er an der Wahlurne nur zwischen medial hofierter Pest und Cholera wählen kann und die einzige (medial verdammte) Alternative (weil sie bei den sogenannten „staatstragenden Volksparteien“ die Angst vor der Vertreibung von den Futtertrögen schürt) die national angehauchten Sozialisten sind, ist an sich traurig, wäre aber als Argument sinnvoller. Aber dafür bräuchte es die Fähigkeit sich mit der eigenen vermeintlichen Unfehlbarkeit „kritisch auseinanderzusetzen“. Hochmut kommt vor dem Fall, das werden auch die österreichischen Keller-Kummerln, Öko-Bolschewisten und Salon-Sozialisten merken.  Nur leider wird es danach nur noch schlimmer kommen, denn der Österreicher an sich und der Kommunist haben eines gemeinsam: vor Neid zerfressen zu sein. Freund_innenschaft!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s